Gelsenkirchen: Polizei geht nach Feuer in Erle von Brandstiftung aus

Nachdem zwei Autos und eine Hausfassade an der Seitenstraße in Gelsenkirchen-Erle heute Nacht gebrannt haben, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung.

© Ralf Laskowski / Radio Emscher Lippe

Die Mieter des Hauses alarmierten die Polizei und löschten die brennende Fassade mit einem Wasserschlauch noch bevor die Feuerwehr vor Ort ankam. Keiner der Bewohner wurde durch das Feuer verletzt. Da die Polizei nicht ausschließen kann, dass der Brand gelegt wurde, sucht sie jetzt Zeugen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo