Gelsenkirchen: Polizei stoppt dreisten Raser

Ein Punkt, ein Monat Fahrverbot und 200 Euro Bußgeld drohen einem 49-jährigen Raser aus Gelsenkirchen. 

© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Die Polizei hat den Autofahrer auf der Kurt-Schumacher-Straße in Höhe des Schalker Bahnhofs mit 92 Stundenkilometern auf dem Tacho erwischt. Erlaubt ist dort nur Tempo 50. Der 49-Jährige war damit der negative Spitzenreiter bei der Kontrolle heute Morgen. Dabei haben die Beamten 33 weitere Temposünder ertappt. 26 von ihnen mussten vor Ort ein Verwarngeld zahlen, sieben Autofahrer bekamen eine Anzeige aufgebrummt. Laut Polizei ist zu hohe Geschwindigkeit eine der häufigsten Ursachen für schwere Verkehrsunfälle. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo