Gelsenkirchen: Prozess um Attacke auf Lebensmittelgeschäft startet

Der brutale Angriff auf einen Lebensmittelladen in Gelsenkirchen-Schalke hat ab heute ein gerichtliches Nachspiel.

© JacobST - Fotolia

Vor dem Landgericht Essen startet der Prozess gegen zwei Gelsenkirchener. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung vor. Sie sollen im Juni vergangenen Jahres mit einer Gruppe von 10 bis 20 Personen das Geschäft in der Schalker Straße verwüstet und den Ladenbesitzer geschlagen und getreten haben. Schließlich soll einer der Gelsenkirchener mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen haben. Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Grund für die Tat soll ein Streit um Geld gewesen sein. Der Prozess soll voraussichtlich bis Ende November gehen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo