Gelsenkirchen sagt Sozialbetrug weiter den Kampf an

Bei einer großen Kontrollaktion am Montag und Dienstag haben sich Polizei und Ordnungsamt 105 Objekte in der Stadt vorgenommen.

Polizei
© abr68 - Fotolia
  • 130 Fälle aufgedeckt, in denen zu Unrecht Kindergeld gezahlt wird
  • Polizei und Ordnungsamt wollen regelmäßig kontrollieren

Schwerpunkt bei der Kontrolle waren Banden aus Südosteuropa, die mit einer Masche Geld vom Staat abzweigen. Dabei locken sie Familien mit falschen Versprechungen nach Deutschland, um für diese Kindergeld und andere Sozialleistungen beantragen zu können, so die Polizei. Die Täter behalten dann die gezahlten Leistungen für sich - auch bei der Rückkehr der Familien in ihre Heimatländer. Bei der aktuellen Kontrollaktion hat die Polizei knapp 130 Fälle aufgedeckt, in denen zu Unrecht Kindergeld gezahlt wird. Auch in Zukunft wollen Polizei und Ordnungsamt in Gelsenkirchen regelmäßig kontrollieren, wer unrechtmäßig Sozialleistungen einstreichen könnte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo