Gelsenkirchen: Sehr hohe Feinstaubbelastung nach Silvesterfeuerwerk

Nach der Silvesterknallerei sorgten rekordverdächtige Feinstaubbelastungen vor allem in Gelsenkirchen für dicke Luft. 

Feuerwerk
© Svea Helle

Die Messstelle an der Kurt-Schumacher-Straße in Schalke-Nord zeigte sogar noch gestern Nachmittag sehr hohe Feinstaubwerte deutlich über dem Grenzwert an. In Gelsenkirchen, aber auch in Dortmund und Duisburg stufte das Umweltbundesamt die Luftqualität deshalb als sehr schlecht ein. Bei Feinstaub handelt es sich um kleinste Teilchen. Je nach Größe können diese nicht nur tief in Lunge und Bronchien, sondern auch ins Blut gelangen und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems hervorrufen. Extrem hohe Luftbelastung kann kleinen Kindern, älteren und kranken Menschen akute Probleme wie Husten und Atembeschwerden bereiten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo