Gelsenkirchen: Stadt schiebt Intensivtäter ab

Die Stadt Gelsenkirchen schiebt einen Intensivtäter erneut nach Serbien ab. Mitarbeiter der Stadt konnten zusammen mit der Polizei den Mann in einer Gelsenkirchener Wohnung fassen und in eine Abschiebeeinrichtung nach Büren bringen. 

© Brian Jackson - Fotolia

Auf das Konto des Straftäters gehen laut Stadt 26 Fälle – unter anderem Betrug und gefährliche Körperverletzung. Der Mann wurde schon mal abgeschoben und durfte nicht mehr nach Deutschland einreisen – trotzdem kam er zurück. Durch einen anonymen Hinweis konnte die Gelsenkirchener Ausländerbehörde den Mann jetzt aufspüren. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo