Gelsenkirchen: Stadt verschärft LKW-Verbot in Schalke-Nord

Ab Montag dürfen die meisten Laster nicht mehr über die Gelsenkirchener Kurt-Schumacher-Straße in Schalke-Nord fahren. 

Schalker Meile
© Supporters Club

Die Stadt verschärft das schon bestehende Durchfahrtsverbot. Bisher gab es eine Reihe von Ausnahmen, ab Montag gilt das Verbot für alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. Nur noch Anlieger und Busse dürfen dann durch. LKW-Fahrer können weiter die bestehenden Umleitungen über die Caubstraße sowie über die Gewerken-, Grothus- und Uferstraße nehmen. Mit dem Fahrverbot will die Stadt Gelsenkirchen für bessere Luft in Schalke-Nord sorgen. Denn auf diesem Abschnitt der Kurt-Schumacher-Straße leiden die Menschen unter besonders schlechter Luft. Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts drohen in Gelsenkirchen wegen schlechter Luft Fahrverbote für ältere Diesel auf der gesamten Kurt-Schumacher-Straße.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo