Gelsenkirchen: Überfälle auf Tankstelle und Supermarkt - Prozess startet

Raub und versuchter Raub – das soll auf das Konto eines Gelsenkircheners gehen.

© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Gegen den 38-Jährigen startet heute vor dem Essener Landgericht der Prozess. Laut Staatsanwaltschaft hat er mit einem Komplizen im Februar 2017 eine Tankstelle an der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen überfallen. Dabei soll der Gelsenkirchener den Kassierer mit einer Pistole bedroht haben. Als dieser ins Lager flüchtete, brachen beide den Überfall ab. Nur wenige Tage später soll das Duo nach dem gleichen Muster einen Supermarkt ebenfalls an der Kurt-Schumacher-Straße überfallen haben. Laut Anklage machten sie dabei 1.700 Euro Beute. Das Urteil soll es Mitte kommenden Monats geben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo