Gelsenkirchen: Unbekannte Frau auf der A2 tödlich verletzt

Das Unglück sorgt aktuell noch für Stau zwischen Gelsenkirchen-Buer und der Anschlussstelle Essen/Gladbeck.

© Jorg Greuel - stock.adobe.com
  • Überrollt von einem LKW
  • Fremdverschulden wird ausgeschlossen

Eine bislang unbekannte Frau ist heute am frühen Morgen auf der A2 bei Gelsenkirchen tödlich verletzt worden. Gegen 2.15 Uhr geriet die Frau von der Autobahnbrücke an der Rungenbergstraße auf den rechten Fahrstreifen der A2 Richtung Oberhausen. Dort wurde sie von mindestens einem LKW überrollt. Ob die Frau von der Brücke gesprungen oder gefallen ist oder möglicherweise gestoßen wurde, ist laut der Gelsenkirchener Polizei noch unklar. Die Ermittlungen laufen - nach jetzigem Stand wird Fremdverschulden aber ausgeschlossen.

Wegen der Unfallaufnahme war die A2 Richtung Oberhausen zwischen Gelsenkirchen-Buer und Essen/Gladbeck für längere Zeit voll gesperrt. Aktuell sind auch noch nicht alle Fahrstreifen wieder frei. Auch auf den Umleitungsstrecken durch das Gelsenkirchener Stadtgebiet ist es laut Polizei teilweise voll.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo