Gelsenkirchen: VR-Festival "Places" geht in die zweite Runde

Nach einem Jahr Pause dreht sich an der Bochumer Straße in Ückendorf vom 14. bis 16. Mai wieder alles um das Thema Virtual Reality.

Besucher eines Virtual-Reality-Festivals.
© Joachim Kleine-Büning / FUNKE Foto Services

Das Konzept wurde für die Neuauflage leicht verändert. Laut Veranstalter soll es mehr darum gehen, wie man die VR-Technologie sinnvoll anwenden kann - zum Beispiel in der Medizin, in der Industrie, aber natürlich auch im Gaming-Bereich. Neben Workshops gibt es bei dem Festival auch einen 24 Stunden-Programmierwettbewerb und eine Plattform für StartUps. Finanziert wird das Ganze auch durch ein Förderprogramm der Stadt Gelsenkirchen, das helfen soll, Ückendorf attraktiver zu machen. 

Alle Infos zum Places_Virtual Reality Festival findet ihr hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo