Gelsenkirchen: Wieder kracht Auto in Haltestelle

In Gelsenkirchen ist schon wieder ein Auto in eine Straßenbahnhaltestelle gerast.

Laut Polizei war gestern Nachmittag ein 42-jähriger Essener mit seinem Auto auf dem Kärntener Ring unterwegs. Als er in die Turfstraße fahren wollte, verlor er bein starkem Regen die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen ein Haltestellenhäuschen der Straßenbahnlinie 301. Der Autofahrer musste zur Behandlung ins Krankenhaus. An Auto und Haltestellenhäuschen entstand Totalschaden. Für die Bergungsarbeiten musste die Polizei den Bereich am Kärntener Ring sperren. Erst am Montagabend war ein Autofahrer auf der Feldmarkstraße in Höhe des Maritim-Hotels in eine Straßenbahnhaltestelle gekracht. Fahrgäste wurden nicht verletzt, nur der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Haltestelle wurde komplett zerstört. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo