Gelsenkirchener Polizei erwischt viele Gurtmuffel

Besonders erschreckend: Viele Kinder waren falsch oder gar nicht gesichert.

© benjaminnolte - Fotolia

Die Gelsenkirchener Polizei hat bei einer Schwerpunktkontolle am Samstag viele Gurtmuffel erwischt. Zwischen 8 und 16 Uhr waren die Beamten auf der Willy-Brandt-Allee im Einsatz. In dieser Zeit wurden 43 Autofahrer gestoppt, die nicht angeschnallt waren. In 14 Autos waren auch Kinder falsch oder gar nicht gesichert. Außerdem mussten die Polizisten zwei Anzeigen schreiben, weil Autofahrer ohne Führerschein unterwegs waren. Seit einiger Zeit macht die Gelsenkirchener Polizei verstärkt Jagd auf Gurtmuffel. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo