Gelsenkirchener Shishabars müssen nach Kontrolle schließen

Zwei geschlossene Bars, Strafverfahren wegen Steuerhehlerei und Bußgeldverfahren im vierstelligen Bereich. Das ist die Bilanz einer Razzia in acht Gelsenkirchener Shishabars.

© Roman Rybaleov - Fotolia
  • Insgesamt acht Bars kontrolliert
  • Bußgeldverfahren im vierstelligen Bereich


Kontrolliert haben unter anderem Polizei, Zoll und Mitarbeiter der Stadt Gelsenkirchen. Dabei sind Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz festgestellt worden - genauso wie bauliche Mängel. Zwei der acht Bars mussten deshalb schließen. Insgesamt 120 Dosen Tabak hat der Zoll beschlagnahmt. In Gelsenkirchen werden regelmäßig Sishabars kontrolliert - immer wieder entdecken die Behörden dann Verstöße gegen Gesetze.

Ordnungspartnerschaft der Stadt Gelsenkirchen

In Gelsenkirchen finden regelmäßig Kontroll-Aktionen im Zeichen der Ordnungspartnerschaft statt. Dazu gehören unter anderem:


  • Polizei
  • Zoll (u.a. Finanzkontrolle Schwarzarbeit)
  • Lebensmittelkontrolle
  • Kommunaler Ordnungsdienst
  • Verkehrsüberwachungsdienst
  • Vergnügungssteuer
  • Vollstreckungsaußendienst
  • Bauordnung
  • Referat Umwelt


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo