Gelsenkirchener wegen räuberischen Diebstahls verurteilt

Er hat fünf Mal Lebensmittel in Supermärkten geklaut und im Anschluss die Mitarbeiter bedroht – deswegen muss ein Gelsenkirchener für 5 ½ Jahre ins Gefängnis.

© Activedia / pixabay.com

Das hat das Essener Landgericht entschieden. Laut Anklage hat der Mann Lebensmittel in verschiedenen Essener Supermärkten gestohlen. Wenn er dann vom Personal erwischt und auf den Diebstahl angesprochen wurde, hat der Verurteilte eine unverpackte Einwegspritze gezückt und den Verfolgern gedroht sie mit dem HI-Virus zu infizieren. Deswegen hat das Gericht den Gelsenkirchener wegen räuberischen Diebstahls verurteilt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo