Gelsenkirchener wegen Vergewaltigung vor Gericht

Der 39-Jährige soll seine Ex-Freundin bei einem Treffen in Gladbeck geschlagen und misshandelt haben.

© Paul Hill - Fotolia

Ab heute muss sich der Gelsenkirchener vor dem Essener Landgericht verantworten. Bis 2016 waren der 39-jährige und sein späteres Opfer ein Paar. 2017 schlug er laut Anklage bei einem Treffen so heftig zu, dass die Geschädigte unter anderem eine Nasenbein- und eine Jochbeinfraktur erlitt. Anfang 2019 soll es bei einem erneuten Treffen in Gladbeck zur Misshandlung und der anschließenden Vergewaltigung gekommen sein. Das Urteil soll kommende Woche Freitag fallen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo