Gesprächsrunde vor DFB-Pokal-Viertelfinale

Am Abend kommen die Verantwortlichen von Schalke und Bayern, der Polizei und auch Schiedsrichter zusammen.

Schalker Geschäftsstelle
© Thomas Schmidtke / Funke Foto Services

Einen Tag vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale in der Arena soll geklärt werden, wie auf mögliche Fanproteste gegen Hoffenheims Hopp reagiert werden soll. Wichtig sei, dass mal wieder der Fußball im Mittelpunkt steht, hieß es heute vom Verein bei der Pressekonferenz. Vorab hatte sich Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider schon gegen den 3- und für einen 1-Punkte-Plan ausgesprochen: Sofortigen Spielabbruch bei erneut diffamierenden Plakaten. Das Spiel der Bayern stand am Wochenende wegen solcher Plakate kurz vor einem Abbruch, aus dem Schalker-Fanlager gab es am Wochenende keinerlei Anfeindungen in Richtung Hopp. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo