Getreten und geschlagen: Polizei ermittelt nach zwei Schlägereien

Zwei Schlägereien haben die Gelsenkirchener Polizei am Wochenende auf Trab gehalten.

© m.mphoto - stock.adobe.com
  • Vier Männer attackieren 37-Jährigen
  • Trio schlägt und tritt 13-Jährigen

Am Samstagabend sollen vier Männer an der Straße Ahlmannshof einen 37-jährigen geschlagen und getreten sowie sein Handy gestohlen haben. Die Polizei konnte die Tatverdächtigen an der Consolstraße schnappen.

Am Sonntagmittag waren vier Jugendliche in einer Straßenbahn aneinander geraten. Draußen an der Haltestelle Hagenstraße in Buer soll das Trio einen 13-Jährigen geschlagen, geschubst und getreten haben. Als zwei Jugendliche zur Hilfe kamen, machten sich die mutmaßlichen Schläger aus dem Staub. Der Junge musste leicht verletzt ins Krankenhaus.

Wie sahen die mutmaßlichen Schläger aus?

Die Flüchtigen waren circa 14 bis 16 Jahre alt. Einer war circa 1,80m groß und mit einem roten Kapuzenpullover der Marke "Nike" bekleidet. Die Kapuze des Pullovers hatte er über seinen Kopf gezogen. Sein Komplize war circa 1,65m groß, er trug eine graue Mütze, einen roten Pullover und hatte eine graue Stofftasche dabei.

Der Dritte war circa 1,80m groß und trug eine schwarze Hose. Sachdienliche Hinweise an die Polizei bitte unter den Rufnummern 0209/ 365 - 7512 (Kriminalkommissariat 15) oder - 8240 (Kriminalwache).


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo