GLA | BOT | GE: Gottesdienste starten - mit Abstand

Die Evangelischen Kirchengemeinden in Gelsenkirchen bereiten sich auf die ersten Gottesdienste mit Kontaktverbot vor. Ab morgen könnten zum ersten Mal wieder Gottesdienste in der Kirche stattfinden – natürlich unter besonderen Bedingungen.

© MichaelGaida / pixabay.com
  • Gottesdienste nur unter strengen Regeln
  • Gemeinsames Singen in jedem Fall nicht möglich
  • Online-Gottesdienste weiterhin möglich

Abstandsmarkierungen in den Bänken, getrennte Ein- und Ausgänge und leere Weihwasserbecken. Die Kirchen bei uns versuchen so gut wie möglich, Gottesdienste auf Abstand anzubieten. Auf eines muss aber in jedem Fall verzichtet werden: Das gemeinsame Singen. Experten könnten dabei ein erhöhtes Infektionsrisiko nicht ausschließen. Deswegen wird es vorerst auch keinen Chor geben, der den Gottesdienst begleitet. Personen, die zur Risikogruppe gehören, sollten weiterhin zu Hause bleiben – die evangelischen und katholischen Gemeinden, die ihre Gottesdienste in den vergangenen Wochen online angeboten haben, wollen das auch weiterhin tun.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo