GLA | BOT | GE: Handwerk leidet unter Corona-Krise

Umsätze brechen weg, Kunden bleiben aus, Lieferengpässe entstehen - gut die Hälfte aller Handwerksbetriebe bei uns bekommen die Auswirkungen der Corona-Krise schon zu spüren.

© Horst Schmidt - Fotolia

Davon geht die Handwerkskammer nach einer Blitzumfrage bei den Unternehmen aus. Demnach sagen 55 Prozent der befragten Firmenchefs, dass die Krise sie selbst betreffe. Eine Mehrheit befürchtet, dass das Geld knapp wird und sie die Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken müssen. Die Handwerkskammer fordert jetzt in der Krise vom Staat Soforthilfen für die Betriebe und zwar schnell und unbürokratisch. Außerdem müsste der Fiskus Steuerzahlungen stunden und die Steuervorauszahlungen der Unternehmen der wirtschaftlichen Lage anpassen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo