GLA | BOT | GE: Polizei bekommt flächendeckend Dienst-Smartphones

Polizisten in unseren drei Städten bekommen ab heute flächendeckend dienstliche Smartphones.

© ra2 studio - Fotolia

Bislang hatte das NRW-Innenministerium den Einsatz nur in wenigen Polizeibehörden getestet – u.a. in Bottrop. Da der Test erfolgreich war, bekommen jetzt alle Polizeipräsidien bis zum Frühjahr des kommenden Jahres die Smartphones – landesweit sind es 20.000. Vor allem Streifenpolizisten sollen mit einem Diensthandy unterwegs sein. Dort können sie auf mehrere spezielle Apps zugreifen, beispielsweise um Daten abzugleichen oder Ausweise und Führerscheine zu scannen. Durch die neue Technik sollen die Beamten entlastet werden. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt, gespeichert werden die Daten auf speziell geschützten Servern der Polizei. Allein in diesem Jahr investiert das Land zehn Millionen Euro in die neuen Smartphones und deren Betrieb. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo