GLA | BOT | GE: Weiberfastnacht bei uns

Der Karneval in unseren drei Städten läuft in vollen Zügen.

In Bottrop startet das traditionelle Prinzenwiegen auf dem Pferdemarkt. Außerdem wird die Bottroper Karnevalskirmes eröffnet. In Gladbeck und Gelsenkirchen wurden heute an Weiberfastnacht um 11.11 Uhr die Rathäuser gestürmt.

© Radio Emscher Lippe

Die Polizei in unseren drei Städten kontrolliert ab heute verstärkt Autofahrer

Die Polizei in unseren drei Städten kontrolliert ab heute verstärkt Autofahrer. An den Karnevalstagen achten die Beamten besonders auf Alkohol- und Drogensünder. Laut Polizei glauben viele Autofahrer, dass sie nach zwei oder drei Gläsern Alkohol noch fahren können. Dabei reichen schon 0,3 Promille aus, um bei einem Unfall Probleme mit dem Gesetz zu kriegen. Außerdem werden die Beamten die Treffpunkte in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen im Auge behalten, wo besonders viele Narren feiern. So soll Randale verhindert werden. Feierende Narren können in diesem Jahr nur teilweise auf die Bogestra setzen. Das Unternehmen schickt in diesem Jahr die Nachtexpresse nur am Wochenende auf die Strecke. Weiberfastnacht und Rosenmontag fahren die Nachtbusse diesmal nicht. Offenbar blieben in den Nachtexpressen zu viele Plätze frei. Die Vestische schickt weiterhin an allen Tagen ihre Nachtexpresse auf die Straßen. 

Rathaussturm in Gladbeck

Prinzenwiegen in Bottrop

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo