GLA | BOT | GE: Zu wenige Lokführer - Störungen bei S-Bahnen drohen

Bahnpendler aus unseren drei Städten müssen sich möglicherweise ab Mitte Dezember auf drastische Störungen einstellen.

© MichaelGaida / pixabay.com

Die Lokführer-Gewerkschaft GdL warnt sogar vor drohenden Zugausfällen, berichtet heute die WAZ. Denn es fehlen laut Gewerkschafter viele Lokführer. Grund ist die Umstellung des S-Bahnverkehrs auf wichtigen Linien auf einen Viertelstundentakt. Bis jetzt fahren die meisten S-Bahnen im Ruhrgebiet nur alle 20 Minuten. Der neue Takt gilt ab dem 15. Dezember mit dem Fahrplanwechsel. Weil dann mehr Züge fahren, braucht die Bahn mehr Lokführer. Doch die fehlen in der gesamten Bahnbranche. Zu stemmen sei das Ganze laut Bahnexperten wohl nur durch mehr Überstunden der Mitarbeiter. Doch schon jetzt hätten viele Lokführer bei der DB einen Berg an Überstunden angehäuft, sagt die GdL.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo