GLA|BOT|GE: IHK lobt Stopp der Soforthilfe-Abrechnung

Viele Unternehmer und Solo-Selbstständige in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen sollen die Corona-Soforthilfe teilweise oder ganz zurückzahlen.

Geld Wirtschaft
© Ralf Siemieniec - Fotolia
  • Land setzt die Abrechnung erst einmal aus
  • IHK hofft, dass beim System nachgebessert wird

Die Industrie- und Handelskammer für Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen begrüßt die Entscheidung des Landes, die Abrechnung der Corona-Soforthilfe vorerst zu stoppen. Davon betroffen sind in unseren drei Städten und im Münsterland laut IHK mehr als 52.000 Unternehmer und Solo-Selbstständige. Das Verfahren habe zu viel Unmut bei den Unternehmern geführt.

Das Land will abrechnen

Seit Juli verschickt das Land an die Empfänger der Soforthilfe die Aufforderung, bis Ende September die weggebrochenen Einnahmen durch die Corona-Krise nachzuweisen - und zu viel erhaltenes Geld bis Jahresende zurückzuzahlen. Bei der IHK haben sich viele Betriebe gemeldet, die die Hilfe teilweise oder ganz zurückzahlen müssen. Die Kammer hofft jetzt, dass das Land nochmal nachbessert.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo