Gladbeck: Drive-In-Coronatest im Kreis ist wieder möglich

Das Durchfahrt-Testzentrum in Recklinghausen kann seinen Betrieb wieder aufnehmen. Neue Vereinbarung mit dem DRK.

Ein DRK-Mitarbeiter in Schutzkleidung steht neben einem Auto in der provisorischen Halle der "Drive in"-Teststelle für Corona-Tests.
© Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Gladbecker mit Corona-Symptomen können ab sofort wieder einen Drive-In-Test machen. Der Kreis Recklinghausen hat eine neue Vereinbarung mit dem Deutschen Roten Kreuz geschlossen. Dadurch kann das Durchfahrt-Testzentrum des DRK auf dem Gelände des Prosper-Hospitals in Recklinghausen wieder öffnen. Wer einen Verdacht auf das Virus hat, kann von seinem Hausarzt dorthin überwiesen werden. Der Abstrich wird dann direkt aus dem Auto genommen. Erst vergangene Woche hatte die Kassenärztliche Vereinigung die Drive-In-Tests gestoppt. Kreis und DRK wollten den Service aber weiter anbieten, um die Hausärzte zu entlasten. Auch die Corona-Behandlungszentren in Bottrop und Gelsenkirchen werden jetzt nach und nach geschlossen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo