Gladbeck: Immer mehr Meldungen über Eichenprozessionsspinner

Der Eichenprozessionsspinner ist wieder da in Gladbeck.

© Joachim Kleine-Büning / FUNKE Foto Services GmbH

Laut Stadt haben in den vergangenen Tagen immer mehr Gladbecker befallene Bäume gemeldet. Eine Spezialfirma ist schon im Einsatz, die die Nester weg macht. Die Larven des Schmetterlings befallen vor allem einzeln stehende Eichen, Alleebäume und Bäume am Waldesrand. Die Härchen der Tiere können beim Menschen allergische Reaktionen auslösen – wie juckende und brennende Hautrötungen und Schwellungen. Wer ein Nest des Eichenprozessionsspinners sieht oder vermutet, soll das der Stadt melden. Am einfachsten geht das über die Gladbeck-App.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo