Gladbeck: Unfallschwerpunkt soll entschärft werden

Die beiden Kreuzungen an der Gladbecker Beisenstraße zu den A2-Auffahrten sollen bald sicherer werden.

Bild eines Polizeiblaulichts
© abr68 / Fotolia.com

Dafür hat die Politik jetzt grünes Licht gegeben. Die Bereiche sind Unfallschwerpunkte in Gladbeck. Dort hat es laut Stadt 2018 und 2019 insgesamt 22 Mal gekracht, dabei wurden sieben Menschen schwer verletzt. Damit dort zukünftig nicht mehr so viele Unfälle passieren, sollen Ampeln den Verkehr regeln. Eine Mittelinsel zwischen der Einmündung Bohmerstraße und A2-Auffahrt soll außerdem dafür sorgen, dass Fußgänger sicher über die Straße kommen. Der Umbau der Kreuzungen soll im Herbst losgehen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo