Großeinsatz der Bottroper Feuerwehr

Auf der Essener Straße kurz vor der A42 ist ein Gefahrstofftank von einem LKW gerutscht. Sperrungen wieder aufgehoben.

Im Vordergrund ist ein Feuerwehrfahrzeug zu sehen, im Hintergrund liegt der Gastank auf der Straße
© Feuerwehr Bottrop

Abschlussmeldung:

Ein verlorener Gefahrstofftank hat die Feuerwehr Bottrop heute knapp vier Stunden lang beschäftigt. Ein LKW hatte seinen Aufliegertank auf der Essener Straße verloren, geladen war mit Methoxy-Propanol eine brennbare Flüssigkeit, wovon geringe Mengen austraten. Mit einem Kran musste der Auflieger geborgen und abtransportiert werden. Die Essener Straße war im Bereich der A42-Anschlussstellen genauso gesperrt, wie die Autobahn selbst und die Bahnstrecke in dem Bereich. Gegen 13 Uhr konnten alle Sperrungen wieder aufgehoben werden. Insgesamt war die Feuerwehr mit 35 Leuten im Einsatz. Wieso der LKW den Auflieger überhaupt verloren hat, ermittelt jetzt die Polizei.

Unser Live-Ticker:

Im Moment wartet die Feuerwehr auf einen Kran aus Essen, um den verunglückten Tank zu bergen. Es könnte sein, dass im Laufe des Einsatz noch die A42 gesperrt werden muss. Im Moment kommt ihr auf der Essener Straße kurz vor der Anschlussstelle Bottrop-Süd in beiden Richtungen nicht durch. Der Verkehr staut sich zurück bis zum Südringcenter bzw. bis Ebel.

UPDATE 11.15 Uhr: Die A42 wird nun für die Dauer der Bergung zwischen dem Kreuz Essen-Nord und der Ausfahrt Oberhausen-Mitte in beide Richtungen voll gesperrt.

UPDATE 12.00 Uhr: Die Bergung läuft. Auch der Bahnverkehr auf der Strecke ist wegen einer möglichen Explosionsgefahr unterbrochen.

UPDATE 12.50 Uhr: Der Abtransport läuft. Die Sperrungen der Autobahn und der Bahnstrecke werden aufgehoben. Die Sperrung auf Bottroper Stadtgebiet bleibt vorerst bestehen.

UPDATE 13.05 Uhr: Auch die Sperrungen auf Bottroper Stadtgebeit können jetzt aufgehoben werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo