Gruppe junger Männer verletzt Gelsenkirchener durch Tritte und Schläge

Als er aus der Straßenbahn aussteigt, wird er von der Gruppe verfolgt.

© Lars Heidrich / WAZ FotoPool

Am letzten Sonntag, 10. November 2019, fährt ein 33-jähriger Gelsenkirchener gegen 17.35 Uhr mit einer U-Bahn. Er steigt an der Haltestelle Trinenkamp in Bismarck ein. Schon da fällt ihm eine Gruppe junger Männer auf, weil sie laut schreien. Als der Gelsenkirchener die Straßenbahn verlässt, folgt ihm die Gruppe. Sie attackieren ihn mit Tritten und Schlägen, auf der Cranger Straße in Gelsenkirchen-Erle. Als ihm ein 25-Jähriger helfen will, wird auch er von der Gruppe getreten. Danach flüchten die Männer in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung

20 bis 25 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Die Gesuchten sollen sich in türkischer Sprache unterhalten haben. Der Hauptverdächtige trug einen grauen Trainingsanzug mit einer schwarzen Jacke. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den gesuchten Männern machen können. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 15 unter 0209/ 365 -7511 oder an die Kriminalwache unter -8240.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo