Häftling aus der JVA Bochum ausgebrochen

Flüchtiger könnte auch in den umliegenden Städten unterwegs sein.

Entflohener Häftling Aleksander Erceg
© Polizei Bochum

Über dem Gelsenkirchener Süden könntet Ihr heute Morgen einen Polizeihubschrauber sehen. Aus der Bochumer JVA ist gestern Abend ein Häftling ausgebrochen. Er wird immer noch gesucht - unter anderem mit einem Hubschrauber, Spürhunden und Unterstützung durch die Bereitschaftspolizei. Der 42-Jährige sitzt wegen schweren Raubes ein - eigentlich läuft seine Strafe noch bis 2021. Gestern Abend war der Häftling über die fünf Meter hohe Gefängnismauer geklettert und zu Fuß geflüchtet.

Beschreibung des Flüchtigen

Der 42-Jährige ist circa 1,75 m groß, schlank und hat schulterlange, nach hinten gegelte braune Haare. Außerdem hat er Tätowierungen am Oberkörper und an beiden Oberarmen.

Wer den Flüchtigen sieht, sollte sofort die 110 anrufen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo