Irres Spiel: Am Ende Punkteteilung zwischen Schalke und Düsseldorf

Der 11. Spieltag begann Auf Schalke mit einer mäßigen ersten Halbzeit - in den zweiten 45 Minuten gab es den offenen Schlagabtausch zum 3:3-Endstand.


Die Veltins-Arena in Gelsenkirchen von der Rungenberghalde aus gesehen
© Thomas Hans / Radio Emscher Lippe

Die Schalker wollten die Revanche nach der 0:4-Pleite aus der Vorsaison gegen Fortuna Düsseldorf. Zunächst begann das Spiel mit wenig Torraumszenen und wenig Dominanz auf beiden Seiten. In der 33. Minute machten die Schalker das Spiel mit Raman und Caligiuri schnell - Letzterer sorgte zum 1:0, gleichzeitig der Halbzeitstand.

Offener Schlagabtausch und Torreigen in Halbzeit 2

Den Torreigen nach Wiederanpfiff eröffnete Hennings auf Düsseldorfer Seite - er verwandelte den fälligen Handelfmeter gegen Nübel sicher ('62) - es sollte nicht sein letzter Treffer bleiben. Zunächst antwortete Schalke - und das nur fünf Minuten später nach einem Standard: Die Ecke von Oczipka verwandelte Kabak per Kopf zum 2:1 ('67). Abermals fünf Minuten später war es abermals Hennings, der für die Fortuna wieder auf Gleichstand stellte (2:2, '73). Es dauerte darauf sechs Minuten bis zur erneuten Schalker Antwort: Suat Serdar mit Glück und Düsseldorfer Hilfe zum 3:2 ('79) - aber immer noch nicht der Schlusspunkt. Der fiel, erneut sechs Minuten später, erneut durch Hennings, mit dem 3:3 für die Fortuna aus Düsseldorf.

Schalke verpasst damit den zwischenzeitlichen Sprung auf Platz 3 in der Tabelle.

14 Tage Pause bis zum nächsten Spiel

Nach der Länderspielpause geht es für die Schalker auswärts gegen den SV Werder Bremen weiter (23.11, 15:30 Uhr), das dann natürlich auch wieder live bei uns ab 15 Uhr in Radio Emscher Lippe "Auf Schalke".


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo