KFZ-Zulassung in Gelsenkirchen nur noch mit Termin

Viel Wartezeit, genervte Kunden und jede Menge Überstunden für die Mitarbeiter - diese Zustände will die Gelsenkirchener Zulassungsstelle verbessern. Lösung soll vor allem sein, dass bald nur noch Termine vorab gemacht werden können.

Ein Bild aus der Zulassungsstelle in Gelsenkirchen
© Tobias Hauswurz / Radio Emscher Lippe

Seit Oktober wird das schon getestet - ab dem 01.01.2020 geht es dann offiziell los. Es ist die gleiche Idee, wie in den Bürgercentern. Dort gibt es schon länger nur noch die Möglichkeit, Termine vorab zu vereinbaren. In der Zulassungsstelle können 40 Termine pro Tag bis zu vier Monate im voraus gemacht werden. Der Großteil der Termine wird dann jeden morgen ab 7:30 Uhr vergeben. Autofahrer können Termine sowohl online, als auch bei der Zulassungsstelle selbst vereinbaren.

Verlängerte Öffnungszeiten

Mit den Terminen will die Stadt unnötige Wartezeiten vermeiden. Außerdem hat die Zulassungstelle schon seit Oktober neue Öffnungszeiten: Sie öffnet morgens eine halbe Stunde eher und schließt am Nachmittag eine halbe Stunde später. Im nächsten Jahr sollen dann noch zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden - wie viele ist aber noch unklar.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo