Kirche sieht frühe Weihnachtsmärkte kritisch - Bottrop startet am Donnerstag

Mit dem Weihnachtszauber in Bottrop startet auch bei uns in dieser Woche der erste Weihnachtsmarkt – zu früh, findet die Kirche.

© Radio Emscher Lippe

Aus dem Bistum Essen heißt es, dass die immer früheren Weihnachtsmärkte eine Art Ausverkauf des wichtigen christlichen Festes darstellen. Es sei mehr Marketinginstrument als besinnliche Zeit. Allerdings betont ein Sprecher auch, dass man nicht mit dem erhobenen Zeigefinger anderen Menschen etwas verbieten wolle, was sie erfreue. Von den Organisatoren des Bottroper Weihnachtszaubers heißt es, dass man sich seit der Premiere vor fünf Jahren an den anderen Märkte im Umkreis zeitlich orientiert – außerdem sei es eine Frage der Wirtschaftlichkeit. Aussteller würden nicht kommen, wenn es woanders mehr offene Tage gebe. In Bottrop startet am Donnerstag der Weihnachtszauber auf dem Rathausmarkt, auch Märkte in Duisburg, Essen und Oberhausen starten in dieser Woche und damit deutlich vor der Adventszeit der Kirche. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo