Klimaschutz: Gladbeck bereitet konkrete Projekte vor

Die Stadt arbeitet mit Hochdruck daran, den Klimaschutz voranzutreiben. Anfang Juni hat der Gladbecker Rat den Klimanotstand ausgerufen - dem sollen jetzt einige Projekte folgen.

Umwelt Natur Klimaschutz Baum

Als erstes soll es ein eigenes Logo und einen Slogan für den Klimaschutz in Gladbeck geben. Einige Schulen planen schon Projekttage zum Thema, die Innovation City will die Gladbecker demnächst über die richtige Begrünung von Dächern aufklären. Parallel wird im Rathaus an weiteren Aktionen gearbeitet - auch Vereine oder Privatleute, die etwas zum Klimaschutz beitragen wollen, können sich bei der Stadt melden. Im September kommenden Jahres soll es in der Mathias-Jakobs-Stadthalle eine große Konferenz mit Fachleuten und Vertretern anderer Städte geben. Auch Bottrop und Gelsenkirchen haben vor kurzem den Klimanotstand ausgerufen. Offiziell bedeutet das, dass die Städte in Zukunft bei allen Entscheidungen die Auswirkungen auf das Klima berücksichtigen müssen.  

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo