Kneipenbesuche in Gelsenkirchen ausgeartet

Gleich zwei Kneipenbesuche in Gelsenkirchen endeten am Wochenende mit Polizeieinsätzen.

Polizei
© abr68 - Fotolia

In der Nacht zum Sonntag geriet ein 23-Jähriger in einer Diskothek mit drei unbekanten Personen aneinander. In Folge des Streits schlug einer der Männer mehrfach auf den Gelsenkirchener ein. Zwei weitere Besucher versuchten zu schlichten und wurden ebenfalls attackiert. Die drei Unbekannten konnten fliehen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Der Haupttäter ist etwa 25 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und hatte kurze blonde Haare. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jacke und eine Jeans-Hose. Ein weiterer Täter ist zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß. Er hatte dunkelblonde Haare und eine schmale Statur. Er trug eine blaue Trainingsjacke und dunkle Jeans.

Schlägerei in Gelsenkirchen-Ückendorf

In der letzten Nacht soll dann eine Gruppe von 16-19-Jährigen nach einem Kneipenbesuch in Gelsenkirchen-Ückendorf randaliert haben. Laut Zeugen sollen die jungen Männer dabei nicht nur lauthals rumgrölt, sondern auch eine Hauseingangstür beschädigt haben. Als Anwohner die vier Männer zur Rede stellen wollten, wurden sie angegriffen. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Lage aber schon wieder beruhigt. Sie ermittelt jetzt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo