Kultursommer im Revier 2020

Ab Pfingsten veranstaltet die Familie Probst einen Kultursommer im Revierpark. Ein buntes Programm mit verschiedenen Angeboten soll für Freude und Spaß in der Corona Zeit sorgen und die Besucher ablenken.

Zirkuszelt
© Circus Probst

So zeigt der Circus Probst regelmäßig eine ca. 60-minütige Circus-Vorstellung mit großen Tierbildern, einer italienischen Clown Familie und verschiedenen Artisten. An Veranstaltungstagen lädt ein Freizeitland zum Besuch ein. Besucher haben die Möglichkeit die artenreiche Tierschau des Circus Probst zu besuchen oder in der Gastronomie zu verweilen. Auch Ponyreiten und öffentliche Dressurproben werden angeboten

Selbstverständlich wird das Projekt unter Berücksichtigung aller geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften stattfinden. „Die Gesundheit von unseren Besuchern, unseren Mitarbeitern und natürlich auch meiner Familie liegt mir sehr am Herzen“, erklärt Reinhard Probst. So werden beispielsweise je Vorstellung nur so viele Personen im Zelt platziert, dass der vorgeschriebene Sicherheitsabstand gewährleistet werden kann.



Ist denn schon wieder Weihnachten?

Seit 24 Jahren präsentiert die Familie Probst den Gelsenkirchener Weihnachtscircus. Jetzt spielt man erstmals auch über den Sommer im Revierpark. „Seit März hängen wir mit unseren Angestellten und Artisten in unserem Winterquartier in Essen fest. Jetzt sehen wir endlich wieder ein Licht am Ende des Tunnels“, so Brigitte Probst. Die Familie Probst ist tief verbunden mit dem Ruhrgebiet und freut sich, jetzt auch den Sommer im Revier verbringen zu dürfen. Die Idee zu dem Vorhaben ist aus der Not heraus entstanden und wird vom Team des Revierparks Nienhausen unterstützt. Das Projekt steht nicht in Konkurrenz zu dem großen Weihnachtscircus. Die ca. 60-minütige Show wird gemeinsam von der Familie Probst und Artisten, die aufgrund der gesperrten Grenzen nicht mehr zurück in ihre Heimatländer reisen konnten bestritten und richtet sich gezielt an Familien mit Kindern.


Kultur hilft Kultur

Die Veranstalter möchten ein möglichst breites Programm bieten und Künstler, die keine Auftrittsmöglichkeiten haben unterstützen. Daher stellt die Familie Probst ihre Zeltanlagen Künstlern kostenfrei zur Verfügung. Egal ob Band, Blaskapelle, Tanzgruppe oder Comedian – jeder kann seine Show in den Zeltanlagen zeigen. „Die Veranstaltungsbranche wurde stark durch das Coronavirus gebeutelt. Die Absage von Veranstaltungen war die erste Schutzmaßnahme und die Veranstalter werden auch noch lange mit Einschränkungen rechnen müssen“, erklärt Brigitte Probst. „Wir freuen uns sehr, wenn wir Künstlern so helfen können. Interessierte können sich gerne bei uns melden“, ergänzt Reinhard Probst. Beispielsweise werden regelmäßig Aufführungen von dem Kölner Figurentheater stattfinden. Für Pfingstsonntag ist ein Gottesdienst geplant.

Termine und Tickets

Am 30. Mai startet der Kultursommer im Revierpark. Die Circusvorstellung findet von Freitag bis Sonntag, an Feiertagen und während der Ferien in NRW täglich um 15 Uhr statt. Der Einlass zur Vorstellung beginnt 60 Minuten vor Beginn. Tickets für die Circusvorstellung gibt es an der Circuskasse, aber nur bei vorheriger telefonischer Reservierung unter 0175 / 79 78 449. Das Freizeitland hat an Veranstaltungstagen von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Ohne Nasen-Mundschutz ist der Zutritt auf das Gelände nicht gestattet. 

Der Circus kostet Erwachsene/ Kinder

Kategorie Loge: 18,- / 16,-

Kategorie Tribüne: 14,- / 12,- 

(Quelle: Circus Probst)

Weitere Meldungen

skyline