Landwirte suchen das Gespräch mit uns Verbrauchern

Mit der Aktion "NRW blüht auf" stehen die Bauern heute unter anderem in Kirchhellen, Gladbeck und Bottrop-Boy vor den Supermärkten.

Traktoren auf dem Weg zu einer Protestfahrt mit großen Bannern und Schildern.
© Jörg Schimmel / Funke Foto Services

Sie fordern weiter Gehör in der Agrarpolitik und suchen deshalb ab 10 Uhr das Gespräch mit uns Verbrauchern. Mit den Supermarkt-Kunden wollen sie zum Beispiel über die Düngeverordnung ins Gespräch kommen und ihre Sicht der Dinge darstellen. Viele Landwirte kritisieren die immer schärferen Regeln und höheren Auflagen von der Politik. Gleichzeitig werden vor den Supermärkten heute Samenpäckchen verteilt, damit auch jeder von uns ein insektenfreundliches Beet anlegen kann – passend zu den Blühstreifen der Landwirte an ihren Feldern zum Insektenschutz.

Proteste laufen schon länger

Seit Monaten protestieren deutschlandweit die Landwirte gegen die aktuelle Agrarpolitik. Im November hatten sich 200 Bauern mit ihren Treckern vom Kirchhellener Movie Park aus auf eine Sternfahrt bis nach Berlin gemacht. Die Aktion heute hat die Initiative „Land schafft Verbindung“ ins Leben gerufen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo