Mahnwache gegen Rassismus in Gelsenkirchen

Die Grüne Jugend will aufstehen gegen rechtsextreme Gewalt - stiller Protest auf dem Heinrich-König-Platz.

Schilder mit den Namen von Opfern rechtsextremer Gewalt
© BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Um 16 Uhr geht es auf dem Heinrich-König-Platz los
  • Organisiert von der Grünen Jugend in Gelsenkirchen
  • Auch hier gelten die Hygienevorschriften

Der weltweite Protest gegen Rassismus erreicht heute auch Gelsenkirchen. Auf dem Heinrich-König-Platz soll ab 16 Uhr eine Mahnwache stattfinden. Organisiert wird das Ganze von der Grünen Jugend in Gelsenkirchen, die Nachwuchspolitiker haben aber auch andere Jugendverbände aus der Stadt eingeladen. Die Demonstranten wollen Schilder hochhalten, auf denen die Namen von Opfern rechtsextremer Gewalt stehen. Rassismus sei ein strukturelles Problem, gegen das das Politik und Gesellschaft ausdrücklich vorgehen müssten, heißt es von der Grünen Jugend. Bei der Mahnwache auf dem Heinrich-König-Platz müssen heute auch die coronabedingten Hygienevorschriften eingehalten.  

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo