Mann baut betrunken Unfall und geht Polizisten an

Erst getrunken, dann einen Unfall gebaut, rumgepöbelt und schließlich in Polizeigewahrsam gekommen: So lief der Mittwochabend für einen 49-jährigen Gelsenkirchener.

© abr68 - Fotolia

Gegen 20.45 Uhr touchierte er an der Hüller Straße in Bulmke-Hüllen den Außenspiegel eines entgegen kommenden Autos, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Als die Polizei das Unfallauto eine halbe Stunde später in Bismarck kontrollierte, tauchte der 49-jährige stark alkoholiserte Mann plötzlich auf und gab sich als Fahrer zu erkennen. Mit Beleidigungen und auch körperlich versuchte er die Polizei an der Arbeit zu hindern. Die Beamten nahmen in letztlich mit auf die Wache, verletzten sich bei dem Einsatz leicht. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo