Marl: Unfall mit vier Beteiligten, hohem Sachschaden und drei Verletzten

Bei einem Unfall mit vier beteiligten Autos am gestrigen Nachmittag (24.11.), um 14.15 Uhr, erlitten drei Beteiligte leichte Verletzungen. Die drei Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 70.000 Euro.

Ein 20-jähriger Herner fuhr auf der Rapportstraße in Richtung Chemiepark und wechselte kurz vor der Kreuzung zur Kampstraße, nach links, auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei stieß er mit dem Auto eines 30-jährigen Gelsenkircheners zusammen, der auf der Nebenspur unterwegs war. Zuvor versuchte der 30-Jährige noch eine Kollision zu verhindern und wich nach rechts aus. Dabei stieß er jedoch mit den Fahrzeugen einer 33-jährigen Marlerin und eines 83-jährigen Gelsenkircheners zusammen. Die beiden Autofahrer standen hintereinander auf dem Linksabbieger der Rappaportstraße, an der dortigen Ampel. Die Marlerin stand hinter dem Mann aus Gelsenkirchen. Aufgrund der Aufprallwucht wurde das Auto des 83-Jährigen gegen den Lichtmast auf der Mittelinsel geschoben. Bis auf den Herner erlitten alle drei Autofahrer bei dem Unfall leichte Verletzungen. Alle vier Autos wurden abgeschleppt. Der Laternenmast wurde aufgrund der massiven Beschädigungen vor Ort entfernt. Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Unfallörtlichkeit. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen Corinna Kutschke Telefon: 02361 / 55 - 1032 E-Mail: corinna.kutschke@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf: www.polizei.nrw.de www.facebook.com/polizei.nrw.re https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline