Mehr Unfälle in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen

Auf den Straßen von Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen hat es im vergangenen Jahr öfter gekracht.

Ein Foto des Unfalls in Gelsenkirchen-Horst
© Feuerwehr Gelsenkirchen

Das steht im neuen Verkehrsunfallbericht der Polizei. Insgesamt gab es in unseren drei Städten gut 16.100 Unfälle. Das waren über 600 mehr als noch im Jahr davor. Auch die Zahl der verunglückten Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer ist gestiegen. Tödlich endeten die Unfälle für insgesamt drei Personen.

Zu schnelles Fahren weiter großes Problem

Laut Polizei waren die häufigste Ursache für Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr Fehler beim Abbiegen oder Wenden. Aber auch zu schnelles Fahren ist weiterhin ein großes Thema. Deshalb halten die Beamten die Raserszenen in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen besonders im Auge. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo