MLPD-Gelsenkirchen: Enthüllung der Lenin-Statue

Am Samstag soll die Lenin-Statue in Gelsenkirchen aufgestellt werden. Wegen der Corona-Pandemie war die Aufstellung Mitte März abgesagt worden.

Lenin-Statue in Gelsenkirchen-Horst
© Foto: Joachim Kleine-Büning/FUNKE Foto Services, Fotomontage: Radio Emscher Lippe
  • Partei erwartet zur Feier 300 Gäste
  • Statue mehr als 2 Meter hoch

Die linksextremistische Partei MLPD will die mehr als 2 Meter hohe Statue des Revolutionärs Lenin auf ihrem Grundstück vor ihrer Zentrale errichten. Die Stadt hatte versucht das zu stoppen: Mit einem Baustopp wegen Denkmalschutz - diesen Erlass hatte das Oberverwaltungsgericht NRW aber gekippt.

Die Bezirksvertretung Gelsenkirchen-West hatte sich Anfang März einstimmig in einer Resolution gegen die Aufstellung ausgesprochen: Der "Kommunistenführer Lenin" stehe für Gewalt, Unterdrückung, Terror und schreckliches menschliches Leid, heißt es darin.

Von der MLPD heißt es dagegen, Lenin sei ein weltgeschichtlich bedeutender Vordenke rund Vorkämpfer für Freiheit und Demokratie für die Massen, für Frieden und Sozialismus. Die Partei erwartet zur Feier am Samstag 300 Gäste.

Linksextremistische MLPD als verfassungsfeindlich eingestuft

Die linksextremistische MLPD wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Das Innenministerium NRW begründet dies so:

... Die Zielsetzungen der MLPD sind durch Aussagen geprägt, die sich gegen wesentliche Bestandteile der freiheitlichen demokratischen Grundordnung richten und lassen sich in den drei Kernpunkten Revolution, Diktatur des Proletariats und Kommunismus zusammenfassen.

Wer war Lenin?

Vladimir Lenin übernahm 1917 als Parteiführer der Bolschewiki in Russland die Macht. Als Initiator des Roten Terror von 1918 und im russischen Bürgerkrieg befahl er zahlreiche Repressionen und Massentötungen. Lenin hat nach seiner Machtübernahme die Eliten des alten Russland, seine Gegner im Bürgerkrieg, aber auch seine früheren Mitstreiter aus anderen revolutionären Parteien brutal verfolgt. Der Geheimpolizei gab er die Vollmacht zu töten.

Die MLPD begründet den Aufbau der Statue so:

Lenin beendete umgehend nach der Oktoberrevolution für Russland den 1. Weltkrieg, verteilte das Land an die Bauern. Elektrifizierte weite Teile Russland, vor allem mit Wasserkraft. Es wurde eine riesige Alphabetisierungskampagne gestartet und der Sozialismus aufgebaut. (...), genau deshalb stellen wir das Denkmal auf.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo