Mögliche Evakuierung in Gelsenkirchen-Ückendorf

Die Feuerwehr sucht nach einer Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg.

© Radio Emscher Lippe/Michael Rose
  • Bombe auf Bochumer Stadtgebiet vermutet
  • In Ückendorf wären zwischen 300 und 500 Menschen betroffen

Anwohner in Gelsenkirchen-Ückendorf müssen sich heute auf eine Evakuierung einstellen. Auf dem Aschenbruch, direkt auf der Stadtgrenze zu Bochum-Günnigfeld, könnte eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg liegen. Die Bochumer Feuerwehr will am Vormittag danach suchen. Finden die Feuerwehrleute tatsächlich eine scharfe Bombe müssten auf Gelsenkirchener Stadtgebiet 300 bis 500 Personen evakuiert werden. Stadt und Feuerwehr wollen dann so schnell wie möglich die Anwohner informieren. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo