Muslimische Gemeinde baut Internat in Gladbeck

Im Bereich der ehemaligen Pauluskirche an der Roßheidestraße in Gladbeck-Brauck entsteht ein Internat der muslimischen Gemeinde.

© Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services
  • Finanzielle Unterstützung der türkischen Regierung lehnt die Gemeinde ab
  • In Duisburg gibt es schon länger ein ähnliches Internat

Die Pläne dazu wurden heute vom interkulturellen Bildungszentrum Gladbeck e.V. und der Stadt vorgestellt. Ab 2022 sollen dann bis zu 30 Kinder und Jugendliche aus Gladbeck auch unter der Woche übernachten können. Das Bildungszentrum soll durch Mitgliedsbeiträge, Spendengelder und Bankkredite finanziert werden. Eine finanzielle Unterstützung der türkischen Regierung lehnt die Gemeinde ab. Dachverband der Gemeinde ist der ViKZ – der älteste islamische Verband Deutschlands, der seine Imame im Gegensatz zu DITIB selbst ausbildet. Ein ähnliches Internat gibt es bereits seit 2003 in Duisburg.

Stadt Gladbeck sieht in dem Projekt Integration durch Bildung

Dazu Rainer Weichelt, Erster Beigeordneter:

Hier wird zukünftig Integration durch Bildung geschehen. Wir arbeiten vertrauensvoll mit dem Verein zusammen und wollen hier ein Stück Gladbecker Zukunft gestalten. 

Im Bildungszentrum werden ausschließlich in Deutschland ausgebildete Imame tätig sein. Der Verein, der anerkannter Träger der Jugendhilfe ist, wird außerdem Sprachkurse für Geflüchtete anbieten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo