Mutmaßlicher Ladendieb lässt seinen Sohn am Tatort zurück

Am Montag, 9. Mai 2022, gegen 16.30 Uhr kam es in einem Geschäft auf der Emscherstraße (Erle) zu einem Diebstahl, woraufhin drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen wurden. Ein aufmerksamer Ladendetektiv beobachtete die drei Männer im Alter von 18, 20 und 33 Jahren, wie sie hochpreisigen Alkohol aus der Auslage nahmen und wenig später unter ihrer Kleidung versteckten. Die hinzugerufenen Polizeibeamten fanden bei den Männern mehrere Flaschen Whiskey. Da keiner der drei Tatverdächtigen über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurden die Männer vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Fast zeitgleich kam es auf der Bahnhofstraße (Altstadt) ebenfalls zu einem Ladendiebstahl. Auch hier bemerkte der hauseigene Ladendetektiv des Bekleidungsgeschäfts einen 41-Jährigen, der in Begleitung seines 7-Jährigen Sohnes war. Nachdem der Mann Waren im Wert von 380 Euro entwendet hatte, wurde dieser vom Ladendetektiv angesprochen. Der Tatverdächtige flüchtete zu Fuß und ließ dabei das Diebesgut und seinen 7-Jährigen Sohn am Tatort zurück. Die hinzugerufenen Beamten nahmen das Kind in Obhut. Letztendlich führte der 7-Jährige die Beamten zu der gemeinsamen Wohnanschrift, wo das Kind an seine Mutter übergeben werden konnte. Die Polizisten stellten die Personalien des flüchtigen Vaters fest und fertigten eine Strafanzeige gegen ihn.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen Alexander Hans Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015 E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline