Mutmaßlicher Tankstellenräuber aus Bottrop stellt sich

Die Polizei Recklinghausen, die auch für Bottrop zuständig ist, meldet einen Fahndungserfolg.

© Lars Heidrich / WAZ FotoPool

Ein mutmaßlicher Räuber aus Bottrop hat sich bei der Polizei in Essen gestellt. Der Mann wurde gesucht, weil er Spielhallen und Tankstellen ausgeraubt haben soll. Dabei bedrohte er die Mitarbeiter zum Teil mit einem Messer oder einer Schusswaffe. Dem 27-Jährigen werden insgesamt zwölf Taten zwischen Mitte Februar und Mitte März vorgeworfen, fünf davon soll er in Bottrop begangen haben. Die anderen in Marl, Essen und Oberhausen. Bei seinen mutmaßlichen Taten war der Bottroper mehrmals gefilmt worden - die Polizei hatte öffentlich nach ihm gefahndet. Der 27-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo