Neubau auf Lueg-Gelände in Gladbeck muss warten

Eine Tagespflegeeinrichtung, Appartements und drei Stadtvillen - all das soll auf dem ehemaligen Lueg-Gelände in Gladbeck-Mitte entstehen. Wegen der Corona-Krise verzögert sich der Zeitplan allerdings.

© Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services
  • Zeitplan verzögert sich
  • Kampfmittelräumdienst kann Arbeit noch nicht aufnehmen

Zwar sei das Gelände bereits auf Altlasten überprüft, so die Stadt. Die Kampfmittel-Untersuchung konnte wegen der Coronavirus-Pandemie aber noch nicht starten. Sollte auf dem Gelände eine Bombe gefunden werden, müsste sie direkt entschärft werden - inklusive einer Räumung der gesamten Gladbecker Innenstadt. Das sei mit den aktuellen Abstandsregeln kaum möglich, so die Stadt. Wann die Untersuchung stattfinden und der Bau starten kann, ist aktuell noch unklar.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo