Neue Hotline für Corona-Hilfesuchende in Gladbeck

Die Stadt Gladbeck und das Deutsche Rote Kreuz tun sich zusammen, um ehrenamtliche Hilfe in der Coronakrise zu bündeln.

Symbolbild für Blutspende beim DRK
© Alex Talash

Gerade ältere und gesundheitlich vorbelastete Menschen sollen unterstützt werden - zum Beispiel beim Einkaufen von Lebensmitteln oder Medikamenten. Heute (8 Uhr) haben Stadt und DRK eine Hotline freigeschaltet, an der sich Hilfesuchende melden können. Sie werden dann an eine der Nachbarschaftsinitiativen weitergeleitet. In den nächsten Tagen soll auch eine Homepage online gehen, auf der sich Freiwillige eintragen und ihre Hilfe anbieten können.

Hotline und Website für Hilfesuchende in Gladbeck:

Hotline "Team Gladbeck": 02043/ 484660

www.team-gladbeck.de

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo