Neue Spendenaktion im Gelsenkirchener Tierheim

1 Euro für die "Baustelle 2021" - das Tierheim hofft wieder auf viele Spender

Das Tierheim in Gelsenkirchen
© Thomas Schmidtke / WAZ FotoPool

Das Gelsenkirchener Tierheim hat eine neue Spendenaktion gestartet, um weitere wichtige Bauprojekte angehen zu können. Alle Gelsenkirchener sind bis Ende des Jahres aufgerufen, einen Euro für das Tierheim zu spenden. Mit dem Geld soll zum Beispiel die Quarantäne-Station ausgebaut werden. Im vergangenen Jahr gab es die Spendenaktion zum ersten Mal - dabei sind fast 63.000 Euro zusammen gekommen. Das Geld wird in einen neuen Auslauf für die rund 100 Hunde gesteckt - die Bauarbeiten haben gerade begonnen. Das Tierheim in Erle ist nicht nur für Gelsenkirchen zuständig, sondern auch für Gladbeck. Von den Städten wird die Arbeit nur zur Hälfte finanziert - den Rest muss der Gelsenkirchener Tierschutzverein selbst aufbringen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo