NRW-Innenministerium macht Umfrage zum Sicherheitsgefühl im Land

Landesweit werden 60.000 Briefe verschickt - die Auswahl ist zufällig.

© Gerhard Seybert - Fotolia

In den kommenden Tagen könnten Einige in Gladbeck, Bottrop und Gelsenkirchen Post von der Landesregierung bekommen. Das Innenministerium führt eine sogenannte Dunkelfeldstudie durch. Bei der anonymen Befragung wollen die Politiker herausfinden, wie sicher oder unsicher die Menschen sich in NRW fühlen. Landesweit werden rund 60.000 zufällig ausgewählte Menschen über 16 Jahren angeschrieben. In einem ersten Brief gibt es Infos zur Studie, die eigentlichen Fragebögen folgen dann im September. Mit Ergebnissen wird erst in knapp einem Jahr gerechnet. Ziel der 500.000 Euro teuren Studie ist es auch, den Opferschutz zu verbessern.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo