Plötzlicher Tod der Richterin: Prozess um Silvesterattacke in Bottrop geplatzt

Die vorsitzende Richterin im Prozess um die Silvesterattacke ist überraschend verstorben.

© Paul Hill - Fotolia

Da bei den bisherigen Prozessterminen im Juni kein anderer Richter anwesend war, muss der Prozess komplett neu gestartet werden. Der zeitliche Rahmen dafür steht noch nicht fest, sagte uns ein Sprecher des zuständigen Landgerichts Essen, bei dem man auch erst heute vom Tod der Kollegin erfuhr. Eigentlich sollte spätestens Anfang August ein Urteil gegen den 50-jährigen Mann fallen, der in der Silvesternacht bewusst in feiernde Menschengruppen gefahren sein soll - unter anderem am Berliner Platz in Bottrop. Die Anklage lautet auf versuchten Mord in zwölf Fällen. Der Mann soll aus fremdenfeindlichen Motiven gehandelt haben. Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass der Angeklagte schizophren und dadurch schuldunfähig ist.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo